Travel diary

14. September Nach einem etwas wackligem Flug von Frankfurt nach Singapore kam ich dort gegen 6.00h Lokalzeit an. Ich nahm den Shuttlebus zum Hotel und konnte glueklicherweisse schon so frueh einchecken. In Singapore war es so heiss und schwuel das nach kurzer Zeit Singaporedes Nichtstun der Schweiss in stroemen floss. Little India war sehr interessant und es roch staendig nach Curry. Wegen meines noch etwas flauen Magens habe ich dann lieber nichts von dort gegessen. Interessant waren auch die Maerkte, auf denen die Tiere gleich an Ort und Stelle geschlachtet wurden.

Am Abend unternahm ich eine Night Safari. Das war ein giessiger Park mit lauter Tieren die ich noch nie gesehen habe. War ganz nett. Danach musste ich natuerlich noch ins Raffleslegendaere Raffles Hotel - Roman ;) -, und einen Singapore Sling trinken. Nach zwei weiteren Bier hatte ich eine Rechnung, mit der ich sogar in Basel haette essen gehen koennen.

 

 

15. September Heute gabs eine Boottour auf dem Singapore River und einen Ausflug nach Chinatown. Am meisten haben mich die Tempel beeindruckt, deren Daecher mit lauter kleiner Figuren bestueckt waren. China Town TempleSah aus wie im Playmobil Land. Um 20.00h ging meine Maschine nach Perth. Waehrend des Flugs hatte ich noch Zeit mir den den zweiten Austin Power Film anzusehen.